Märchenabend im BZME am Dienstag, 21.11.2017 um 17:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Märchen der Welt. Eine Märchenstunde mit Carmen Stumpf und Kurt Wehrmeister (Akkordeon).

Ob es der kleine Jakob ist, der bei fremden Leuten leben muss, der Mann, der an seinem Glück vorbei rennt, oder der Musikant, der zu dem Drachen gehen muss… Märchen sind Erinnerung, sie sind Heimat, sie gehören zu uns. Das ist nicht nur in Deutschland so. Alle Völker haben ihre überlieferten Märchen. Bunt und vielgestaltig sind sie – so wie die Menschen, die sie hören und erzählen. Erzählerin ist Carmen Stumpf. Die Märchen werden durch Musik mit dem Akkordeon von Kurt Wehrmeister unterstützt.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, erleichtert uns aber ungemein die Planung/Organisation: begegnung@landkreis-heidenheim.de

Weitere Einzelheiten finden Sie auf dem beigefügten Informationsblatt, dass Sie herunterladen, weiterleiten, ausdrucken und weitergeben können, wie es Ihnen beliebt: 20171115 Information Märchenabend

Bei Fragen: Stefan Linke, Integrationsbeauftragter des Landkreises Heidenheim, Telefon 07321-60967-64

 

Mit dem Familienmobil zur Kinderparty im Begegnungszentrum

Das Begegnungszentrum Migration und Ehrenamt in der ehemaligen Waldkirche in Heidenheim wurde vor wenigen Tagen zur Partyzone: Wie schon mehrfach geschehen, wurden die Räumlichkeiten für Kindergeburtstage zur Verfügung gestellt; finanziert über Spendengelder des Rotary Clubs Aalen-Heidenheim und organisiert vom Haus der Familie in Heidenheim. „Uns ist es wichtig, den Kindern Raum zu bieten, um Freunde einzuladen, miteinander auch außerhalb der Schule in Kontakt zu kommen und Freundschaften zu schließen und zu vertiefen. In den Gemeinschaftsunterkünften sind solche Treffen ja schon allein aufgrund des Platzes schwierig“, so Stefan Linke, Integrationsbeauftragter des Landkreises Heidenheim. Wie er betont, soll dieses Angebot dezentral fortgeführt werden. Heute wie künftig gehört zu den integrativen Veranstaltungen ein Fahrdienst für die Kinder aus den verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften. Hier kommt das Familienmobil des Regionalen Bündnisses für Familie Ostwürttemberg e. V. zum Einsatz, das den Landkreisen Heidenheim und Ostalbkreis schon seit vergangenem Jahr zur Verfügung steht. „Wir sind sehr froh, dass wir auf dieses Fahrzeug zurückgreifen können“, so Linke. Und das natürlich nicht nur für Kindergeburtstage im Begegnungszentrum, sondern auch bei verschiedenen anderen Einsatzmöglichkeiten, seien es Schulanmeldungen, Umverlegungen oder – neben vielem mehr – sozialpädagogische Beratungen von Familien. „Ich freue mich, dass das Familienmobil so mit Leben gefüllt wird“, meinte der Vorsitzende des Regionalen Bündnisses für Familie Hansjürgen Meinhardt, der zu dieser Geburtstagsparty eingeladen war, beim Anblick der strahlenden Kinder.

Mediathek für Deutsch als Zweitsprache im Kreismedienzentrum

Mit dem Umzug des Kreismedienzentrums in die neue Stadtbibliothek (Willy-Brandt-Platz 1, 89522 Heidenheim) wird dort eine Mediathek für Deutsch als Zweitsprache („DaZ-Mediathek“) eröffnet, die vielfältige Materialien für den Deutschunterricht von Neuzugewanderten als Präsenzbestand bietet.

Die DaZ-Mediathek steht sowohl Lehrkräften an Schulen und Sprachschulen, als auch Ehrenamtlichen, die Sprachnachhilfe oder -unterricht geben, Studierenden und allen Interessierten offen.

Das Kooperationsprojekt des Stabsbereichs Migration und Ehrenamt des Landkreises Heidenheim, dem Kreismedienzentrum und dem Staatlichen Schulamt Göppingen steht den Lehrkräften ab dem 14.11.2017 während den regulären Öffnungszeiten des Kreismedienzentrums zur Verfügung.

Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, kann dies bereits während den Tagen der offenen Tür im Rahmen der Eröffnung der Stadtbibliothek tun. Diese finden am
Samstag, 11.11.2017 von 11:11 bis 20:00 Uhr und am
Sonntag, 12.11.2017 von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.

 

Beruflich den Weg in Deutschland finden

Informationen – Beratung – Kontakte für Frauen mit Migrationshintergrund
Findet statt am
Di, 14.11.2017
von
09:00 bis 12:00 Uhr

Landratsamt Heidenheim
Raum A 142
Felsenstr. 36
89518 Heidenheim

Informationen & Kontakte für Migrantinnen:

Wie können Ihre beruflichen Interessen und mitgebrachten Qualifikationen in Deutschland berücksichtigt und effizient um- und eingesetzt werden?

  • Orientierung und Stellensuche auf dem deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Informationen zu Anerkennung von Zeugnissen, sowie beruflicher Bildungs- und Berufsabschlüsse

Erfahrungsbericht von Bozica Müller – einer Frau mit Migrationshintergrund
„Mein Weg in Deutschland – meine Arbeit in Deutschland“

Anmeldungen unter

Telefon: 07321 / 321-2558
E-Mail: frau-und-beruf@landkreis-heidenheim.de

Verbindliche Anmeldung bis 06.11.2017

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Flyer_Beruflich den Weg in Deutschland finden_FINAL

Frauenkurs im BZME

Frauenkurse orientieren sich am Alltag und den Lebenssituationen der Frauen. Um ihre Integration zu fördern, finanziert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge besondere Seminarmaßnahmen für ausländische Mädchen und Frauen; organisiert und durchführt wird er von der Arbeiter Wohlfahrt Kreisverband Heidenheim e. V.

Ziele:

  • das Selbstbewusstsein stärken
  • in Erziehungsfragen unterstützen
  • Schwellenängste überwinden
  • auf weiterführende Integrationsangebote (zum Beispiel Integrationskurse) hinführen

Teilnehmen können:

  • ausländische Frauen
  • mit einem in Deutschland auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus
  • oder Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive (Eritrea, Irak, Iran, Syrien, Somalia),
  • aus allen Ländern außerhalb Westeuropas, Nordamerikas und Australiens
  • ab Vollendung des 16. Lebensjahres
  • ohne eine in Deutschland abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung

Die Kurse umfassen jeweils 20 Stunden. Teilnahme an dem Kurs ist kostenfrei.

Beginn: 06.11.2017

 Der Frauenkurs findet Montags und Donnerstags von 09:00 – bis 10:30 Uhr  im Begegnungszentrum (Hölderlinstr. 50, 89522 Heidenheim) statt.

Anmeldung bei Frau Wagner Tel. 07321/9836-47, e-Mail: l.wagner@awo-heidenheim.de

Online Basis Sprachkurs der Deutschen Welle

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Deutsche Welle (DW) haben im Rahmen einer Kooperation den Online-Sprachkurs „Basiskurs Deutsch“ entwickelt, um damit die Integration von Migranten und Geflüchteten, aber auch die erwerbsbezogene Einwanderung von Fachkräften nach Deutschland weiter zu fördern. Ziel ist es, einen Zugang zur deutschen Sprache für Menschen mit unterschiedlichen sprachlichen Vorkenntnissen zu ermöglichen. Zudem enthält der Basiskurs Module zu berufsspezifischen Sprachkenntnissen sowie zur Alphabetisierung. Ebenfalls gibt es eine Einstufung.

Der Sprachkurs steht im Online-Portal der Bundesagentur für Arbeit unter Online-Lernangebote der Deutschen Welle zur Verfügung.

Neuer Online-Deutschkurs für Anfänger

Für Zugewanderte, die schnell und ohne bürokratische Hürden die deutsche Sprache erlernen möchten, hat der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) jetzt den kostenfreien A1-Deutschkurs für Anfänger online gestellt. Das Lernportal ist unter https://a1.vhs-lernportal.de erreichbar, auf allen gängigen Endgeräten lauffähig und mittels Android-App in Kürze auch offline nutzbar. Schulungen für Kursleitende und Lernbegleiterinnen und -begleiter werden kostenfrei auf http://portal-deutsch.de/schulungen angeboten.